Lagrein Rosé DOC

Pischl

Bis in die frühen 80er Jahre wurde in Südtirol hauptsächlich Vernatsch angebaut. Andere Rebsorten wurden meist mit diesem verschnitten oder als Roséwein ausgebaut. Ein Beispiel dafür ist der Lagrein Rosé Pischl, ein frischer, fruchtiger Sommerwein, der gekühlt als Aperitif oder zu leichten Vorspeisen gereicht wird.

Rebsorte: 
Lagrein
Anbaugebiet: 

auf 250 Metern über dem Meeresspiegel

Ernte: 
Ende September
Weinbereitung: 
Die dunklen Lagreintrauben werden leicht abgepresst, der Most wird vergoren.
Charakteristik: 
Farbe: helles Rubinrot
Geruch: fruchtig nach roten Beeren (Erdbeere und Himbeere) und Kirschen, blumig nach Veilchen, Marzipantöne
Geschmack: elegante und harmonische Fülle, frische Säure
Alkohol*: 
12* %vol
Restzucker*: 
4,0* g/l
Serviertemperatur: 
12-14 °C
Anpassung: 

als Aperitif, zu kalten Vorspeisen wie Rindstartar und Carpaccio, Nudelgerichten, Pizza, weißem Fleisch und vegetarischen Gerichten

Weinbrief:
Lagrein Rosé DOC

* Je nach Jahrgang können die analytischen Werte leicht variieren

Lagrein Rosé DOC Kellerei Bozen