St. Magdalener DOC

Classico

Der Hügel von St. Magdalena im Norden von Bozen gibt diesem Südtiroler Klassiker seinen Namen. Vernatsch und Lagrein wachsen nebeneinander im Weinberg und bringen eine kräftige Variante des reinen Vernatschweines hervor, die „Königin des Vernatsches“.

Rebsorte: 
Vernatsch und Lagrein
Anbaugebiet: 

lockere Moränenschuttböden der Hügel St. Magdalena, St. Justina und Leitach auf 200 bis 500 m über dem Meeresspiegel

Ernte: 
Mitte September bis Anfang Oktober
Weinbereitung: 
Vernatsch und Lagrein werden zusammen geerntet und vergoren. Ein Teil wird im großen Holzfass ausgebaut.
Charakteristik: 
Farbe: helles Rubinrot
Geruch: fruchtig nach roten Kirschen und Himbeeren, blumig nach Veilchen und Rosen, typische Bittermandel- und Marzipannote
Geschmack: vollmundig, samtig, mittelkräftig und rund
Alkohol*: 
12,5* %vol
Restzucker*: 
3,6* g/l
Serviertemperatur: 
15-17 °C
Anpassung: 

zur Marende, zu Vorspeisen, Fleisch- und Käsegerichten.

Weinbrief:
St. Magdalener DOC

* Je nach Jahrgang können die analytischen Werte leicht variieren

St. Magdalener DOC Kellerei Bozen